Managed Competition in den Niederlanden – Was sagen die Stakeholder?

  • Hintergrund: Das niederländische Krankenversicherungsgesetz hat die bisher parallel existierenden gesetzlichen und privaten Krankenversicherer seit dem Jahr 2006 in ein stark reguliertes, gemeinsames Krankenversicherungssystem zusammengeführt. Regulierter Wettbewerb (Managed Competition) soll die Effizienz des Krankenversicherungssystems und des Versorgungssystems insgesamt erhöhen. Ziel: Wir untersuchen das Vorliegen dreier zentraler Voraussetzungen für einen gelungenen regulierten Wettbewerb: Risikoadjustierung, Wahlfreiheit der Versicherten und Instrumente für Versorgungsmanagement. Methode: Wir haben von September bis Oktober 2009 Experteninterviews mit zwölf Stakeholdern durchgeführt, transkribiert und analysiert. Ergebnisse: Das niederländische System der Risikoadjustierung ist zwar sehr weit, aber noch nicht perfekt entwickelt. Es gibt weiterhin Anreize für Krankenversicherer zur Risikoselektion, wenngleich dies offensichtlich nur selten geschieht. Der Wettbewerb zwischen Krankenversicherern hat bisher zu keinem ausgeprägten Wechselverhalten der Versicherten geführt. Das Krankenversicherungsgesetz gibt Krankenversicherern neue Anreize, die Wünsche der Versicherten stärker zu berücksichtigen. Die Anwendung von Instrumenten zur Versorgungssteuerung entwickelt sich aber nur langsam. Schlussfolgerung: Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen regulierten Wettbewerb in den Niederlanden sind noch nicht vollständig geschaffen: Risikoadjustierung kann noch nicht allen Anreizen zur Risikoselektion entgegenwirken. Versichertenpräferenzen werden erst jüngst zunehmend von Versicherern berücksichtigt und die Anwendung von Instrumenten zur Versorgungssteuerung befindet sich noch im Anfangsstadium.
  • Background: In 2006, the Health Insurance Act changed health insurance in the Netherlands by combining the formerly parallel existing public and private health insurance systems into a single, private health insurance market, strongly regulated by the Dutch government. A regulated health insurance market (managed competition) should increase the efficiency of both the healthcare insurance and the healthcare provision markets. Goals: We investigate key stakeholders’ opinions about the effects of recent changes in Dutch healthcare policy, focusing upon three important requirements for successful managed competition: risk-adjustment, consumer choice and instruments for managed care. Methods: Interviews with 12 key stakeholders were performed (September - October 2009), transcribed and analyzed. Results: The Dutch risk-adjustment scheme is very advanced but not yet perfectly developed. There are still incentives for health insurers to select risks, even though there are only few such examples. Competition between insurers has not yet lead to a large amount of switching from one insurer to another. The Health Insurance Act has given insurers new incentives to focus upon the needs and preferences of their insured. Managed care concepts are slow in developing. Conclusions: The prerequisites for successful managed competition in the Netherlands are not yet entirely in place: risk-adjustment schemes cannot yet counteract all incentives to select risks, consumer preferences are just beginning to influence insurer policies and managed care elements are currently in the development stage.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stephanie Heinemann, Stefan Greß
URN:urn:nbn:de:hebis:66-opus-2648
ISBN:978-3-940713-07-0
Series (Serial Number):pg-papers : Diskussionspapiere aus dem Fachbereich Pflege und Gesundheit (2013,1)
Document Type:Working Paper
Language:German
Date of Publication (online):2013/01/21
Publishing Institution:Hochschule Fulda
Release Date:2013/01/21
Tag:Regulierter Wettbewerb
Health Economics; Health Policy; Managed Competition; Netherlands; Qualitative Research
GND Keyword:Gesundheitspolitik; Gesundheitsökonomie; Managed Care; Niederlande; Qualitative Sozialforschung
Institutes:Pflege und Gesundheit / Pflege und Gesundheit
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 610 Medizin und Gesundheit

$Rev: 13159 $