• search hit 1 of 635
Back to Result List

Gesundheitskompetenz und psychische Gesundheit von Menschen mit chronischer Erkrankung und Behinderung in Zeiten der Corona-Pandemie : Ergebnisse der „HeHLDiCo”-Studie

  • Hintergrund: Die Corona-Pandemie hat für Menschen mit chronischer Erkrankung und/oder Behinderung ein erhöhtes Risiko für ihre körperliche und psychische Gesundheit dargestellt. Für diese Bevölkerungsgruppen ist ein kritischer Umgang mit digitalen und coronaspezifischen Informationen von zentraler Bedeutung. Bislang liegen wenig Studien vor, die die Ausprägung der coronaspezifischen und digitalen Gesundheitskompetenz so-wie die psychische Gesundheit während der Pandemie untersuchten. Die Studie „Gesundheit und Gesundheitskompetenz von Menschen mit Beeinträchtigung in Deutschland in Zeiten der Corona-Pandemie“ (kurz: HeHLDiCo - Health and Health Literacy of People with Disabilities in Times of the Corona Pandemic) zielt darauf ab, die digitale (dGK) und coronaspezifische (cGK) Gesundheitskompetenz, das Suchverhalten nach Informationen sowie die psychische Gesundheit der Zielgruppe zu analysieren. Datenbasis und Methodik: Die Datenbasis bildete eine quantitative Online-Erhebung, die vom 24.02.2021 bis zum 31.05.2021 deutschlandweit durchgeführt wurde. Die Querschnittstudie richtete sich an Menschen mit chronischer Erkrankung und/oder Behinderung. Der Feldzugang er-folgte über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfe (BAG), Landesarbeitsgemeinschaften (LAG) und die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unter-stützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS). Es beteiligten sich insgesamt N=1.076 Personen ab dem Alter von 18 Jahren an der Befragung. Der Fragebogen (in Leichter und Alltagssprache) umfasste Indikatoren zur coronaspezifischen sowie digitalen Gesundheits-kompetenz, dem Informationssuchverhalten und der psychischen Gesundheit (coronabedingter Stress, Sorgen, Burnoutgefährdung, Einsamkeit, Wohlbefinden). Neben soziodemo-grafischen und -ökonomischen Angaben wurden Merkmale der Behinderung, chronischen Erkrankung und daraus resultierenden Einschränkungen erfasst. Die statistische Auswertung erfolgte anhand von deskriptiven und bivariaten Analysen. Ergebnisse: Die Befragten gaben häufig Schwierigkeiten im Umgang mit coronaspezifischen (41,3 %) und digitalen Informationen (26,1 %) an. Insbesondere zeigten sich Schwierigkeiten bei Befragten mit niedrigem Bildungshintergrund (cGK: 56,3 %; dGK: 32,2 %) und niedrigem subjektiven Sozialstatus (SSS) (cGK: 54,3 %; dGK: 34,7 %). Die Ergebnisse zur psychischen Gesundheit (coronabedingter Stress, Sorgen, Burnoutgefährdung, Einsamkeit, Wohlbefinden) verweisen auf häufige Ausprägungen bei folgenden Befragten-gruppen: hierzu zählen weibliche Befragte, 18-44jährige, Befragte mit Einschränkungen durch ihre chronische Erkrankung, Befragte mit niedrigem subjektiven Sozialstatus sowie Befragte, die kein Mitglied der Selbsthilfe waren. Daneben zeigten sich deutliche Unter-schiede in der Ausprägung einer überdurchschnittlich schlechten psychischen Gesundheit in Abhängigkeit von dem Niveau der Gesundheitskompetenz. Befragte mit einer niedrigen coronaspezifischen und digitalen Gesundheitskompetenz berichteten deutlich häufiger von psychischen Gesundheitsproblemen während der Pandemie. Diskussion: Die Studienergebnisse weisen darauf hin, dass die Förderung der Gesundheitskompetenz und der psychischen Gesundheit von Menschen mit chronischer Erkrankung und/oder Behinderung wichtig ist, in den Blick zu nehmen. Die Selbsthilfe kann dabei einen wichtigen Beitrag leisten, da die Selbsthilfegruppenleitungen meist eine gute Kenntnis über die (Lebens-)Situation ihrer Mitglieder haben und daher (individuelle) Unterstützungs- und Beratungsangebote anbieten können.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katharina Rathmann, Lisa Marie Kogel, Natalie Steeb
URN:urn:nbn:de:hebis:66-opus4-9828
Document Type:Report
Language:German
Date of Publication (online):2023/01/24
Publishing Institution:Hochschule Fulda
Publishing Institution:Public Health Zentrum Fulda (PHZF)
Release Date:2023/01/24
Tag:Behinderung; Corona-Pandemie; Gesundheitskompetenz; Selbsthilfe; chronische Erkrankung; psychische Gesundheit
Pagenumber:23
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 61 Medizin und Gesundheit / 610 Medizin und Gesundheit
Licence (German):License LogoEinfaches Nutzungsrecht

$Rev: 13159 $