• search hit 3 of 635
Back to Result List

Systemische Familientherapie in Kambodscha : eine empirische Untersuchung zu Aspekten kultureller und kontextueller Passung für die Entwicklung einer Weiterbildung

  • Familientherapie ist ein relevanter Ansatz psychosozialer Versorgung in Ländern des globalen Südens. Für einen fairen globalen Wissenstransfer im Rahmen der Ausbildung sind implizite Werte westlicher Konzepte transparent zu machen und emergente Irritationen als Hinweise für kulturellen Adaptionsbedarf aufzunehmen. Für systemisch-familientherapeutische Arbeit in Kambodscha wurden Aspekte kultureller und kontextueller Passung erforscht, um damit die lokale Entwicklung einer entsprechenden Weiterbildung in dem südostasiatischen Land zu unterstützen. Dazu wurden Schlüsselkonzepte systemischer Familientherapie mit einem multidimensionalen, ökosystemischen Ansatz kulturvergleichend exploriert. Weiterführend wurden wesentliche Kompetenzen einer kambodschanischen Familientherapie spezifiziert, um Anschlussfähigkeit herzustellen zu den Werten soziozentrischer Familienorganisation sowie kulturell geprägter Vorstellungen von Hilfe, Rat und Heilung. Schließlich werden aus den empirischen Ergebnissen inhaltliche und didaktische Empfehlungen für die systemische Weiterbildung in Kambodscha sowie grundsätzliche Implikationen für eine transkulturelle familientherapeutische Arbeit abgeleitet.
  • Family therapy is a relevant mental health approach in countries of the global South. For a fair global knowledge transfer in the context of training, implicit values of Western concepts have to be made transparent and emergent irritations have to be taken up as indications for cultural adaptation needs. For systemic family therapy work in Cambodia, aspects of cultural and contextual fit were explored in order to support the local development of appropriate training in the Southeast Asian country. For this purpose, key concepts of systemic family therapy with a multidimensional, ecosystemic approach were explored in a culturally comparative manner. Further, essential competencies of a Cambodian family therapy were specified in order to enable structural coupling to the values of sociocentric family organization as well as culturally shaped ideas of help, advice and healing. Finally, the empirical results are used to derive content-related and didactic recommendations for training in family therapy and systemic practice in Cambodia as well as fundamental implications for transcultural family therapy work.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Bernhild Pfautsch
URN:urn:nbn:de:hebis:66-opus4-9809
Referee:Henning Daßler, Barbara Bräutigam
Advisor:Matthias Ochs
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2023/01/16
Publishing Institution:Hochschule Fulda
Granting Institution:Hochschulübergreifendes Promotionszentrum Soziale Arbeit
Date of final exam:2022/12/08
Release Date:2023/01/16
Tag:Kambodscha; globaler Wissenstransfer; systemische Familientherapieweiterbildung; transkulturell
cambodia; global knowledge transfer; systemic family therapy training; transcultural
Pagenumber:383
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 30 Sozialwissenschaften, Soziologie / 300 Sozialwissenschaften
Licence (German):License LogoEinfaches Nutzungsrecht

$Rev: 13159 $